LBI (LINJAL Bar Index) – die App

LINJAL Bar Index (LBI)

Nach der ganzen Mathematik vom letzten Beitrag wird dem LBI endlich Leben eingehaucht. Damit steht der Barauswahl durch den LINJAL GmbH Geschäftsführer Andreas und seine Freunde nichts mehr im Wege. Zur Auswahl der Bar, die dem Anlass und den aktuellen Bedürfnissen entspricht, kommt der LBI zum Einsatz.

Emotion und Geschmack

Die dem Anlass entsprechende Bar ergibt sich aus der Wahl der passenden Gewichte:

  • Entfernung
  • Ambiente
  • Preis
  • Qualität

Für die heutige Auswahl soll das Ambiente der Lokalität passend und die Qualität der Drinks ausgesprochen gut sein. Deshalb werden für Ambiente und für Qualität im Spektrum von Null bis Zehn mit Neun hohe Werte gewählt. Entfernung und Preis sind relativ unwichtig und werden deshalb mit einer Zwei gewichtet:

LBI Gewichte

LBI Gewichte

Mai Tai und Party

Heute ist uns nach Mai Tai und vielleicht auch einem Bier. Außerdem ist der Sinn nach Party in freundlicher Umgebung.

LBI Gewichte Details

LBI Gewichte Details

 

And the winner is

Und damit steht die Lokalität für den Abend fest:

LBI Bar Ranking

Basisdaten

Wer jetzt Lust hat, selber eine Bar über den LBI auszuwählen, kann gerne einen Kommentar hinterlassen oder eine Mail schreiben und erhält dann einen eigenen Zugang zum System. Im nächsten Beitrag wird dann beschrieben, wie eine neue Bar angelegt und bewertet wird.

So Stay Tuned! 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, BSC, Kennzahlensysteme, Scorecard, Strategie, Visualisierung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu LBI (LINJAL Bar Index) – die App

  1. Michael Tischer sagt:

    Hallo Herr Knaus,
    das Thema interessiert mich weil ich vor dem Problem stehe eine Formel für die Bewertung der Leistung von Mitarbeitern zu erstellen.
    Ich habe drei Kenngrößen definiert:
    – persönliches erreichen der vorgegebenen Ziele (P)
    – das Teamergebnis zu dem der jeweilige Mitarbeiter gehört, d.h. das Erreichen der vorgegebenen Ziele an das Team (T)
    – das Abteilungsergebnis (A)

    Ich will das (P) mit einem Gewicht von 6, (T) mit einem Gewicht von 2,5 und (A) mit einem Gewicht von 1,5 bei dem Ermitteln des MLI (Mitarbeiter LeistungsIndex) eingeht.

    Ich hoffe aus dem LBI (LINJAR Bar Index) lernen zu können.
    Falls Sie für das von mir beschriebene Problem eine einfach direkte Formel haben, würde ich mich sehr freuen.
    Meine einfache Versuche mit einem arithmetischen Mittelwert habe nicht das von mir erwartete Ergebnis gebracht.
    Danke und Grüße

  2. Hallo Herr Tischer,
    vielen Dank für Ihren Beitrag.
    Eigentlich sind Sie schon auf dem richtigen Weg. Um ein gewichtetes Mittel mit einem Wert zwischen Null und Eins zu bilden, müssen Sie jetzt nur noch folgende Formel berechnen:

    MLI = (6*P + 2,5*T + 1,5*A) / 10

    Damit die Formel allerdings wirken kann, müssen die einzelnen Zielerfüllungen auch jeweils auf einen Wert zwischen Null und Eins normiert sein. Dies erreicht man mit der hier dargestellten Formel.
    Nimmt man zum Beispiel an, das die Mitarbeiter je drei Ziele haben, die sie entweder voll oder gar nicht erfüllen, dann wird für jedes erfüllte Ziel P um 1/3 erhöht. Gibt es hier eine auch eine teilweise Erfüllung dann müsste jeweils der entsprechende Prozentsatz berücksichtigt werden.
    Ich hoffe das hilft Ihnen weiter. Falls Sie noch Diskussionsbedarf haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Hier ist jetzt eine lineare Verteilung der Ziele vorgesehen. Interessant ist aber auch die Frage, wie man Nichtliniarität berücksichtigt, also beispielsweise eine erste Auszahlung bei einer Mindestzielerfüllung von 60 Prozent. Dazu werde ich demnächst einen Blogeintrag erstellen.

    So Stay Tuned,

    Andreas Knaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.